13. Spiel Spvgg Satteldorf II

Sonntag, 13.11.2011

I. Mannschaft

Spvgg Satteldorf – SV Tüngental   7:1 (1:1)

Der SVT kam in Satteldorf aufgrund einer undiskutablen 2. Halbzeit völlig unter die Räder. Das war nicht mal mehr Kreisliga B tauglich.

Der SVT begann wieder kompakt und versuchte schnell nach vorne zu spielen. Nach 8 Minuten klappte das auch super. Christian Thomas erzielte die frühe Führung für den SVT. In der Folgezeit war zwar Satteldorf optisch überlegen, doch der SVT hatte die bessere Chancen. So vergaben sowohl Daniel Maurer also auch Toni Taschner freistehend vor dem Keeper. Hier hätte der SVT schon 2:0 führen können. Oliver Singer hatte bei zwei Schüssen aus der Distanz Pech. In der 34. Minute fiel nach einem Freistoß das 1:1. Kurz vor der Pause rettete Ralf Bauer das 1:1 in die Pause, als er gegen einen freistehenden Stürmer parierte.

Nach dem Wechsel hatte der SVT durch Marco Majer eine gute Einschussmöglichkeit. Quasi im Gegenzug fiel das 2:1 nach 50 Minuten. In der 52. Minute fiel das 3:1. Nun brachen alle Dämme. Nach einem Elfmeter und Gelb-Rot für Johannes Göller fiel nach 64 Minuten das 4:1. In der Schlussviertelstunde schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 7:1 in die Höhe.

Der SVT hat sich in der 2. Halbzeit mit der gezeigten Leistung blamiert. Die erste Halbzeit war noch ok, doch die Leistung in der 2. Halbzeit ist indiskutabel. Der Schalter bei jedem Einzelnen sollte bald umgelegt werden, denn so kann man im Abstiegskampf nicht bestehen.

Aufstellung: R.Bauer – D.Seitz, E.Kouzinski, J.Göller – M.Stutz, A.Friedrich, D.Maurer, Ch.Thomas, M.Majer (65.M.Hartmann), O.Singer (60.N.Poslovski) – T.Taschner

 

II. Mannschaft

Spvgg Satteldorf – SV Tüngental   4:1 (2:1)

Auch unsere II. Mannschaft verlor das Auswärtsspiel in Satteldorf. In der ersten Hälfte hielt man die Partie lange offen. Hatte durch Thorsten Schuller auch die erste gute Chance. Nach dem 2:0 für die Satteldorf konnte lediglich Carlo Crocamo noch vor der Pause den Anschlusstreffer markieren.

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber das Spiel im Griff. Der SVT war ideenlos, immer einen Schritt zu langsam und zeigte nicht die notwendige Agressivität, um das Spiel noch zu drehen. Chancen waren Fehlanzeige, und so kamen die Gastgeber insgesamt zu einem verdienten 4:1 Sieg.

Aufstellung: S.Falk – M.Hartmann, F.Wüst, J.Wittmann – J.Friedrich, O.Ernst, M.Preiß, Th.Schuller, H.Rudolph – P.Strohmeier, C.Crocamo

Eingewechselt wurden: Y.Maas, B.Blank, P.Deininger, D.Preiß

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.