11. Spieltag Spf. Bühlerzell II

I. Mannschaft

Sonntag, 07.11.2010

Spfr. Bühlerzell II – SV Tüngental   0:4 (0:2)

Der SVT konnte mit einem souveränen und nie gefährdeten Sieg den Anschluss ans Mittelfeld herstellen. Mit einer konzentrierten Leistung über 90 Minuten lies man den Gastgebern zu keiner Zeit eine Chance.

Der SVT begann stark und war von Anfang an Tonangebend. Die erste dicke Chance hatte der agile Toni Taschner, der sich gegen 3 Mann gut durchsetzte, dann aber am Keeper scheiterte. In der Folgezeit erspielte sich der SVT wieder schöne Torchancen heraus, so konnten unter anderem Roman Siegle und Matthias Schreyer gute Möglichkeit nicht nutzen. Auch nach einem Eckball strich ein Kopfball von Simon Fröhlich nur knapp über die Latte. Nach schöner Flanke von Johannes Göller köpfte zudem Toni Taschner den Ball freistehend knapp über das Tor. Doch in der 23. Minute die Erlösung. Matthias Schreyer wurde im Strafraum gefoult, den fälligen Elfer verwandelte Oliver Singer sicher zum hoch verdienten 1:0. Die Gastgeber hatten zuvor mit einem Schuss die beste Chance, doch Michael Falk parierte. Der SVT blieb weiterhin spielbestimmend. Man war der Heimelf in allen Belangen überlegen. Doch leider konnte man klarste Chancen nicht nutzen. In der 39. Minute vollendete dann Patrick Hanselmann mit einem schönen Flugkopfball eine tolle Flanke von Oliver Singer zum 2:0. Mit dem Pausenpfiff hatte der SVT Glück, ein Freistoß wurde abgefälscht und ging knapp am Tor vorbei.

Nach dem Wechsel dachte man zuerst, der SVT läßt wie in den vergangenen Spielen nach, doch nach ein zwei unsicheren Aktionen war die Konzentration wieder voll und da Roman Siegle konnte nach schönen Pass von Max Stutz nach 48 Minuten das 3:0 erzielen. Der SVT schaltete dann einen Gang zurück, die Heimelf kam nun vermehrt über die Mittellinie, doch ohne richtig gefährlich zu werden. Der SVT hatte alles im Griff. Toni Taschner, der wie in der Vorwoche wieder ein sehr gutes Spiel machte, hatte die dickste Chancen, als er eine Flanke von Oliver Singer per Direktabnahme nicht im Tor unterbrachte, der Keeper hatte die Hand noch dran. Weitere gute Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, erst in der 87. Minute konnte der eingewechselte Youngster Marco Majer einen schönen Spielzug zum 4:0 Endstand erzielen.

Der SVT hat nach eine guten Leistung einen hochverdienten Sieg eingefahren. Dass dieser sehr wichtig war, sah man am abend, denn die Mannschaften die am Ende der Tabellen stehen konnte ebenfalls Punkten. Der SVT hat sich nun im Mittelfeld festgesetzt, muss ab im Heimspiel gegen Matzenbach nachlegen, damit mit beruhigter nach Bühlertann und Ilshofen reisen kann.

Aufstellung: M.Falk – D.Seitz, D.Maurer, S.Fröhlich (75.M.Preiß) – J.Göller, M.Stutz, P.Hanselmann (70.M.Majer), Ma.Schreyer, O.Singer – R.Siegle (75.F.Maurer), T.Taschner

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.