Spielbericht 26. Spieltag Saison 2008/2009

1.   Mannschaft

 

26. Spieltag 03.05.2009

SV Tüngental – Spvgg Satteldorf                             1:5 (0:3)

 

Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten gab es für den SVT eine böse Klatsche. Es war ein richtiges Debakel was die Zuschauer anschauen musste. Die Gäste waren zwar mit dem ein oder anderen Landesligaspieler bestückt, jedoch reichten ihnen 6 Torschüsse zu 5 Toren.

Der SVT begann eigentlich ganz ordentlich. Man hatte das Spiel im Griff. Über die gesamte Spielzeit hatte der SVT auch mehr Ballkontakte und Spielanteile. Die Gäste standen tief und schalteten schnell um. Die SVT-Defensive hatte zudem einen rabenschwarzen Tag und die Offensive fand gegen die gute Gäste-Abwehr kaum ein Mittel. Die ersten Chancen durch Andreas Wüst und Ralph Schumacher hätte der SVT nutzten müssen, dann wäre das Spiel vielleicht anders ausgegangen. So kassierte man nach dummen Fehlern innerhalb von 7 Minuten 3 Tore zum Halbzeitstand von 0:3.

Nach dem Wechsel hatte man weiter mehr vom Spiel, jedoch ohne Durchschlagskraft. Die Gäste konterten geschickt weiter und erhöhten auf 0:4. Andreas Hawner konnte dann nach schönem Zuspiel von Martin Schreyer das 1:4 erzielen. Danach gab es noch die ein oder andere Möglichkeit im Ansatz, zwingendes war nicht dabei. Auf der anderen Seite konnten die Gäste noch einmal zuschlagen.

Der SVT blamierte auf ganzer Strecke. Man war irgendwie nicht richtig präsent. Die Einstellung und der Siegeswille fehlten komplett. Die Körpersprache war hundsmiserabel. Daher geht der Sieg auch in der Höhe für die Gäste vollkommen in Ordnung. Die Saison ist zwar gelaufen, aber so darf man sich nicht präsentieren.

Es spielten: R.Bauer – D.Seitz, A.Hanselmann, S.Fröhlich (80.M.Endress) – D.Maurer, C.Göller, R.Schumacher, O.Singer, A.Hawner – Mart. Schreyer, A.Wüst (60.M.Stutz)                      

 

 

 

 

 

2. Mannschaft


26. Spieltag 03.05.2009

SV Tüngental – Spvgg Satteldorf                              2:0 (2:0)

Unsere II. Mannschaft setzt ihre Siegesserie fort. Mit einem sicheren und verdienten Sieg schielt man nun berechtigterweise auf den 3. Platz.

Von Anfang an bestimmt man die Partie. Die Gäste waren überfordert. Manko beim SVT war die Ausbeute der Torchancen. Roman Siegle konnte seinen achten Treffer im neunten Spiel erzielen, nach dem er die gesamte Abwehr narrte und eiskalt abschloss. Doch weiter gute Möglichkeiten konnte er nicht nutzen. Alleine er hätte zwei drei weiter Tore machen müssen. Im Tor beim SVT stand Feldspieler Peter Haag, der den verletzten Feldspielerkeeper Hendrik Götz ersetzte. Haag machte ein sehr gutes Spiel, das was aufs Tor kam konnte er ohne Probleme klären. Vor der Halbzeit erzielte Daniel Preiß das 2:0.

Nach dem Wechsel muss man dem SVT nur den Vorwurf machen, dass man aus der Vielzahl von Chancen nicht mehr Tore erzielt hat. Sonst wäre der Sieg noch wesentlich höher ausgefallen.

Nach dem vierten Sieg in Folge hat man weiterhin sehr gute Chancen auf Platz 3. Dies ist auch das Ziel. Die Mannschaft spielt von Woche zu Woche schöneren Fußball, obwohl die Personaldecke weiter schrumpft. Hut ab.

Aufstellung: P.Haag – H.Runde, E.Kouzinski, M.Preiß – C.Crocamo,   K.Göller, J.Friedrich, M.Singer, M.Stutz – D.Preiß, R.Siegle

Eingewechselt wurden: S.Bauer, M.Holzer, V.Schmidt

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.