Spielbericht 8. Spieltag 2008/09

8. Spieltag 05.10.2008
SV Tüngental – VfB Jagstheim 0:1 (0:1)

Nach der ersten Niederlage der jungen Saison in der Vorwoche gab es auch im Heimspiel gegen Jagstheim eine unnötige aber verdiente Niederlage. Die Gäste waren aggressiver und zeigten mehr Siegeswillen.

Der wollte die Niederlage der Vorwoche wieder gut machen. Doch die Gäste begannen druckvoll und bescherten der SVT-Defensive einen arbeitsreichen Tag. Bereits nach wenigen Minuten gab es die erste gute Möglichkeit für die Gäste. Der SVT kam langsam ins Spiel. Vor allem aber im Mittelfeld machten die Gäste einen wacheren Eindruck und so rollten viele Angriffe auf das Tor von Keeper Michael Falk, der mit guten Paraden seinen Kasten sauber hielt. In der 18. Minute war aber auch er machtlos. Nach einem Stellungsfehler konnte Waldemar Zur das 1:0 für die Gäste erzielen. Der SVT kam auch danach nicht richtig in Fahrt. Die Gäste versäumten es gute Chancen zu Toren zu nutzen und das Spiel schon vor der Pause zu entscheiden. Erst in den letzten zehn Minuten kam der SVT besser ins Spiel. Martin Schreyer vergab zwei sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich.

Nach der Pause hatte der SVT das Spiel weitestgehend im Griff. Man hatte mehr Spielanteile, doch die Gäste waren durch Konter immer brandgefährlich und standen in der Defensive kompakt und clever. Beim SVT zeichnete sich Keeper Michael Falk mit zwei Glanzparaden Marke „weltklasse“ aus, als er gegen den freistehenden VfB-Stürmer parierte. Auf der anderen Seite kam der SVT auch gefährlich vors Gäste-Tor, doch im Abschluss war man dieses Mal zu harmlos. Der eingewechselte und agile Matthias Schreyer brachte mehr Schwung ins Offensiv-Spiel, doch die gute VfB-Defensive lies kaum gefährliches zu. In den Schlussminuten hatte dann der SVT noch Pech, also Schüsse von Andreas Wüst, Matthias Schreyer und Claudius Göller im letzten Augenblick geblockt wurden. In der Nachspielzeit sah Johannes Göller noch die Ampelkarte.

Die Gäste entführten verdient drei Punke. Sie waren agiler und cleverer. Dank Michael Falk kam der SVT sogar noch gut bedient davon. Man muss nun schnell versuchen, an die Leistungen und Einstellung der ersten Partien wieder anzuknöpfen.

Es spielten: M.Falk – D.Seitz, A.Hanselmann (88.F.Maurer), S.Fröhlich – J.Göller, C.Göller, R.Schumacher, M.Stutz (45.Ma.Schreyer), O.Singer (75.D.Maurer) – Mart.Schreyer, A.Wüst
Reserve
8. Spieltag 05.10.2008
SV Tüngental – VfB Jagstheim 4:2 (2:2)

Unsere II. Mannschaft konnte nach der unglücklichen Niederlage gegen den Tabellenführer einen verdienten Sieg einfahren. Leider tat man sich aber lange unnötige schwer.

Der SVT begann wie die Feuerwehr. Man setzte die Gäste von Anfang an unter Druck und hatte schon nach Sekunden die erste gute Chance durch Andreas Hawner. Florian Maurer konnte nach 5 Minuten dann eine schöne Einzelaktion zur Führung nutzen. Der SVT stürmte weiter auf das 2:0. Die Gäste konnten sich in den ersten 15 Minuten kaum erholen. Marco Holzer, Volker Schmidt und Andreas Hawner verpassten das 2:0. Nach einem folgenschweren Abspielfehler kamen die Gäste mit der ersten Torchance zum Ausgleich. Der SVT war nun ein wenig geschockt. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel. In der 40. Minute gingen sie sogar in Führung. Doch der SVT antwortete noch vor der Pause. Nach schönem Alleingang konnte Volker Schmidt den Ausgleich erzielen.
Nach dem Wechsel war der SVT Spiel bestimmend. Bei den Gäste gingen sichtbar auch die Kräfte zu neige. Der SVT konnte durch einen herrlichen Freistoß von Andreas Hawner aus gut zwanzig Metern mit 3:2 in Führung gehen. Gegen Ende spielte der SVT die Partie sicher runter. Daniel Preiß setzte den Schlusspunkt mit dem 4:2.

Der SVT konnte sich endlich für eine gute Leistung wieder belohnen. Jedoch hätte man schon vor dem 1:1 mind. 3:0 in Führung liegen können. Die Chancenauswertung muss verbessert werden. Nun gilt es weiter Punkte zu sammeln und vielleicht eine kleine Serie zu starten.

Es spielten: R.Bauer – C.Crocamo, M.Endress, A.Seitz – F.Maurer, H.Schmidt, D.Maurer, M.Singer, A.Hawner – M.Holzer, V.Schmidt
Eingewechselt wurden: D.Preiß, R.Neske, M.Wollmershäuser, O.Ernst

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.