21. Spiel SC Bibersfeld

Sonntag, 15.04.2018

SV Tüngental – SC Bibersfeld 0:0 (0:0)

Mit dem SC Bibersfeld kam der aktuelle Tabellenzweite zum Heimspiel nach Tüngental.
Entsprechend stellte sich das Team auf einen starken Gegner ein und das Trainerteam Wolfgang Nachtnebel und Stefan Häberle gab eine defensiv kompakte taktische Marschroute mit schnellem Umschaltspiel vor.
Der SC Bibersfeld übernahm bereits von Beginn an die Initiative und versuchte die Tüngentaler Abwehr zu überwinden. Mit einer konzentrierten und kämperischen Mannschaftsleistung gelang es den Gastgebern die Angriffe bis zum eigenen Strafraum zu unterbinden und die Gäste auf Distanz zu halten. Die wenigen guten Chancen der Bibersfelder in der ersten Halbzeit konnten von den Gästen nicht genutzt werden.
Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel mit vielen Angriffen der Bibersfelder fort. Aber auch diese konnten bis zum Schluss durch die Hinermannschaft von Tüngental abgewehrt werden. Auch der ständig steigende Druck ab der 70. Minute im Angriff der Bibersfelder führte nicht zur Entscheidung. Entweder wurde das Tor auch aus aussichtsreichen Positionen verfehlt oder die Tüngentaler Defensive klärte die Angriffsbemühungen.
Im Gegenzug konnte der SV Tüngental mit vereinzelten Kontern Nadelstiche setzen. Zweimal hatte der eingewechselte Christian Bentz die Chance sogar den Führungstreffer zum 1:0 zu erzielen. Einmal scheiterte er aus spitzen Winkel an einem Abwehrspieler, beim zweiten Versuch mit einem schönen Lupfer am sehr gut reagierenden Bibersfelder Torspieler.
Letztendlich blieb es beim verdienten und seitens der Tüngentaler Mannschaft hart erkämpften 0:0 was nach den letzten Wochen definitiv ein Erfolgserlebnis darstellt und zeigt was in der Mannschaft steckt. Dazu gehört allerdings in jedes Spiel mit der heutigen Einstellung und der zugehörigen Leidenschaft zu gehen, dann kann auch mit den deutlich besser platzierten Mannschaften mitgehalten werden.

Aufstellung: R. Bauer – A. Friedrich, P. Strohmeier, L. Rössler – F. Wüst, Nils Poslovski (C), N. Traub, Niklas Poslovski, M. Flöß, S. Kuls – O. Singer

Auswechselbank: S. Duarte Santos, C. Bentz, T. Sperrle, L. Geier

Reserve: 0:3

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.