Titelverteidiger bezwungen – Einzug ins Achtelfinale perfekt

Der SV Tüngental konnte sich mit einem Sieg im Elfmeterschießen gegen den Titelverteidiger und auch Titelfavorit SGM Niedernhall/Weißbach in die nächste Runde bringen.

Das Spiel begann sehr wild. In den ersten Minuten zeigte unser SVT, dass sie sich heute keinesfalls wehrlos ergaben. Jannik Kuper setzte direkt in den ersten Minuten ein Zeichen. Doch der Torhüter der SGM Niedernhall/Weißbach reagierte stark. Ebenso Patrick Briegel, Micha Weidenbach und auch Benjamin Neu zeigten in der ersten halben Stunde ihre Offensivqualitäten. Alle drei scheiterten jedoch denkbar knapp am stark aufspielenden Schlussmann. Der Titelverteidiger konnte sich in dieser Phase durch Standardsituationen gefährlich vor das Tor der Hausherren spielen. Klaus Gundel im Tor war jedoch hellwach und entschärfte die geschlagenen Flanken souverän. Auch einen Schuss aus 12 Metern konnte Klaus sehenswert aus der ihm rechten Ecke fischen. In der 40. Minute dann der große Aufreger. Die Gäste setzten sich nach einem langen Ball hinter die Abwehr durch. Der Niedernhaller Stürmer, Kim Foss, behielt im Laufduell die Oberhand und versuchte vor dem Tor den gut stehenden Sturmkollege Preyer zu bedienen. Im letzten Moment klärte der Tüngentaler Micha Weidenbach den Ball. Dem SV Tüngental gelang es vor der Halbzeit noch offensive Akzente zu setzten, doch leider kam nichts zählbares heraus. Unter tosendem Applaus der Tüngentaler Fans ging es mit einem 0:0 in die Katakomben. Das Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Die Mannen in grün brachten den Favoriten zum straucheln und zeigten, dass hier heute nichts zu holen war. Zur Halbzeit zog Samuel Schwenger seine erste Wechseloption. Für unsere Nummer 8 Patrick Briegel kam die Nummer 6, Balthes Reichensperger. Nach Anpfiff zeigte sich ein etwas anderes Bild. Der SV Tüngental war in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte darauf bedacht stabil zu stehen. Das sehr hohe Tempo der Partie litt jedoch nicht unter dieser taktischen Einstellung. Niedernhall wurde in Folge der Umstellung stärker und zwingender. Doch die Abwehr der Hausherren, in Person von Flo Wüst, Lukas Geier, Balthes Reichensperger und Kapitän Nils Poslovski entschärften bislang jeden Angriff. Langsam wurde die Partie umkämpft und die Zweikämpfe erlangten eine meist unerlaubte Härte. Der Schiedsrichter Thomas Genthner verteilte nun einige Verwarnungen. In der 75. Minute jedoch der Schock. Nach einer gut geschlagenen Ecke des Beziksligisten aus Niedernhall stieg Marius Keiner am höchsten und nickte den Ball in die Maschen. Die bislang überragend verteidigten Grünen waren geschlagen. Doch der kämpferische Einsatz und die Moral stiegen durch diesen Gegentreffer an. Der SVT gab sich noch nicht geschlagen. Trainer Samiel Schwenger reagierte sofort und brachte Felix Frey und Chris Bentz von der Bank. Die Hausherren wurden nun stärker. Micha Weidenbach setzte sich nach einem tollen Pass auf der rechten Außenbahn durch. Er zog in Richtung Fünfmeterraum und legte den Ball passgenau auf die Nummer 14, Jannik Kuper. Jedoch wurde Jannik beim ersten Kontakt gestört und konnte die Kugel nicht richtig verwerten. Angepeitscht von den Zuschauern wurde der SV Tüngental stärker. Mit der letzten Wechseloption stellte der Tüngentaler Trainer, in der 88. Minute, auf eine 3er Kette um. Nun hieß es alles oder nichts. Das Risiko sollte sich jedoch wenige Minuten später bezahlt machen. In der 91. Minute wurde Jannik Kuper perfekt von Micha Weidenbach in Szene gesetzt. Jannik behielt die Ruhe und spielte im Strafraum den goldenen Pass in den Rückraum. Robin Burkert ließ sich nicht bitten und nagelte den Ball unter die Latte. Der Bann war gebrochen und die Freude über den Ausgleichstreffer riesengroß. Doch das Spiel war noch nicht vorbei. In der 94. Minute musste man dann einen Freistoß aus einer aussichtsreichen Position verteidigen. Vorausgegangen war ein Foulspiel des SV Tüngentals, welches auch mit der Gelb-Roten Karte geahndet wurde. Doch der Freistoß brachte nichts ein. Thorsten Genthner bat die Mannschaften zum Punkt. Samuel Schwenger nutzte die kurze Pause um seine Mannen nochmal richtig heiß zu machen.

Niedernhall fing das Elfmeterschießen an. Dem Schützen der SGM Niedernhall versagten direkt die Nerven. Er schaute den Keeper der Heimmannschaft zwar aus, schob den aber Ball in Richtung Tüngentaler Abendhimmel. Patrick Hofmann übernahm die Verantwortung für den ersten Versuch des B-Ligisten und netzte ihn ohne Mühe unten links ein. Daraufhin sollte der Abend für Klaus Gundel, im Tor der Tüngentaler, unvergesslich werden. Er hielt den Elfmeter von Marius Keiner mit einer Glanzparade. Thomas Sperrle hingegen erhöhte mit einem Gewaltschuss auf 3:1. Nachfolgend verwandelte Kim Foss seinen Elmeter zum 3:2 und Balthes Reichensperger zum 4:2. Klaus Gundel hatte die Entscheidung nun in seinen Händen. Domink Preyer lief für die Gäste an. Er schob überlegt den Ball in Mitte. Klaus war schon mit einem Bein in der rechten Ecke, fing sich jedoch und parierte den Ball überragend mit seiner linken Hand. Der SV Tüngental steht in der nächsten Runde! Die Freude über den Erfolg der Mannschaft kannte nun keine Grenzen und Klaus konnte sich vor Gratulanten kaum retten.

Schlussendlich geht der Sieg der Hausherren mehr als in Ordnung. Man begegnete einem Bezirksligisten auf Augenhöhe und brachte diesen ebenso zum Straucheln. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und dem Einsatz jedes Spielers konnte man Fortuna auf seine Seite ziehen. Die Zuschauer konnten sich über eine tempo- und ereignisreiche Partie freuen und sahen ein qualitativ hochwertiges Spiel.

Wir bedanken uns bei der Mannschaft der SGM Niedernhall/Weißbach für einen tollen Fußballabend und wünschen viel Glück in der Bezirksligasaison.

Unsere Pokalhelden des heutigen Abends:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Kinderturnen beim SV TÜNGENTAL

Wir suchen dringend Unterstützung.

Uns liegen vor allem unsere Kinder sehr am Herzen. Deshalb wollen wir allen interessierten Kindern in und um Tüngental die Teilnahme an einer der folgenden Kinderturngruppen ermöglichen.

Dienstags 16:30 – 17:30 Uhr Grundschulturnen Klasse 3 + 4
Mittwochs 15:00 – 16:00 Uhr Kindergartenturnen (4 – 6 Jahre)
16:15 – 17:15 Uhr Eltern Kind Turnen (1 – 3 Jahre)
Donnerstags 15:30 – 16:30 Uhr Grundschulturnen Klasse 1 + 2

Aufgrund des aktuellen Übungsleitermangels müssen wir leider die Teilnehmeranzahl der Gruppen einschränken. Je mehr Übungsleiter pro Gruppe, desto mehr Kinder können aufgenommen werden bzw. die Gruppen können gesplittet werden.
Deshalb suchen wir dringend neue Übungsleiter die unsere bisherigen Übungsleiter in Vorbereitung und Leitung der Kinderturnstunden unterstützen. Gerne dürfen auch neue Ideen eingebracht werden.
Auf Wunsch ist eine Entlohnung von 5€/Std. möglich.

Für weitere Informationen dürfen Sie sich / darfst du dich gerne bei uns melden.
Turnen-SVT@gmx.de oder persönlich ansprechen (Diana Kronmüller-Rappel oder Conny Deininger)
Wir freuen uns aus auf Sie / auf Dich
Viele sportliche Grüße und bleibt gesund
Die Turnabteilung des SV Tüngental

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Turnen beim SV TÜNGENTAL

Kinderturngruppen
Nach den Sommerferien wollen wir, sofern es die Coronalage zulässt, wieder mit folgenden Kinderturngruppen starten.

Dienstags 16:30 – 17:30 Uhr Grundschulturnen Klasse 3 + 4
Mittwochs 15:00 – 16:00 Uhr Kindergartenturnen (4 – 6 Jahre)
16:15 – 17:15 Uhr Eltern Kind Turnen (1 – 3 Jahre)
Donnerstags 15:30 – 16:30 Uhr Grundschulturnen Klasse 1 + 2
(Sollten sich zeitliche Veränderungen ergeben, informieren wir hierrüber auf unserer Homepage, im TOB und in Aushängen, sowie über vorhandene WhatsApp Gruppen)

Aufgrund der fast einjährigen erzwungenen Coronapause können wir nicht einschätzen wie viele Kinder welche Gruppe besuchen möchten.
Leider müssen wir die Teilnehmerzahl der Gruppen: Kindergartenturnen, Grundschulturnen1+2, Grundschulturnen 3+4 aufgrund Corona und eines akuten Übungsleitermangels begrenzen.
Deshalb bitten wir alle Interessierten, sich über die folgende Mail-Adresse: Turnen-SVT@gmx.de verbindlich anzumelden. Eine Anmeldung ist ab dem 30.08.2021 möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung folgende Daten an:
• Name des Kindes und der Eltern
• Welche Gruppe möchte besucht werden
• Erreichbarkeit (Mail und/oder Tel)

Wir werden alles dafür tun, dass jedes interessierte Kind an einer Gruppe teilnehmen kann. Garantieren können wir dies allerdings leider nicht.
Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze frei sein, wird der zeitliche Eingang der Anmeldung als Auswahlkriterium herangezogen. Eine Warteliste wird eingerichtet.
Wir bedauern sehr, dass wir zu diesen Maßnahmen gezwungen sind. Aber vor allem der aktuelle Übungsleitermangel lässt uns keine andere Wahl.
Wenn jemand unsere bisherigen Übungsleiter unterstützen möchte, darf er sich gerne über oben angegebene Mail Adresse oder persönlich bei Diana Kronmüller Rappel oder Conny Deininger melden. Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Außerdem bieten wir für Erwachsene folgende Turngruppen an.

Montag: 20:00 – 21:15 Uhr Frauenturnen (ab 20.09)
Dienstag: 20:00 – 22:00 Uhr Dienstagsturner / Volleyball (auch in den Sommerferien)
Donnerstag: 19:30 – 20:30 Uhr Fitnessfreuen (auch in den Sommerferien)

Viele sportliche Grüße und bleibt gesund
Die Turnabteilung des SV Tüngental

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Jahreshauptversammlung 2021

Jahreshauptversammlung des SV Tüngental e.V. fand 2021 wieder statt
Nach mehrmaligen verschieben der Jahreshauptversammlung des SV Tüngental e.V. fand sie Ende Juli in der Turnhalle Tüngental satt. Nach der Begrüßung von Volker Schmidt, Vorstandsmitglied, berichteten die jeweiligen Abteilungsleiter über die vergangenen eineinhalb Jahre. Es wurde sehr deutlich, welche harte Zeit hinter dem Verein und seinen Mitgliedern liegt. Kritik wurde auch an Seiten der Verbände, WLSB und WFV, geäußert. Man hat sich als Verein mehr Unterstützung und Einsatz für den Sport. gewünscht. Es fanden, wenn möglich, verschiedene Trainings statt, jedoch wurden sie oftmals sehr schnell wieder untersagt und sehr spät wieder erlaubt. Einige Abteilungen hielten während des Lockdowns online Kontakt. Durch die „Klopapier-Challenge“ im Frühjahr 2020 gab es auch einen „virtuellen Austausch“ unterhalb einzelner Gruppen.
Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Für die vakanten Posten in der Vorstandschaft, Abteilungsleitung Leichtathletik und Fußball- Jungend fand sich kein Ersatz. Die Bereiche werden von den beiden Vorständen sowie weiteren Mitgliedern weiterhin kommissarisch geleitet. Für die Abteilung Fußball – Aktiv wurde Sara Schmid als neue Abteilungsleiterin gewählt.
Ansonsten sind alle ehrenamtlichen Akteure einstimmig von den Mitgliedern wiedergewählt worden. Ein herzlicher Dank gilt es allen, die sich weiterhin für den Verein engagieren.
Ein großer Zulauf verzeichnet die Tischtennisabteilung. Sehr viele Kids ab 6 Jahren haben angefangen, Tischtennis zu spielen.
Die älteste Abteilung des Sportvereins, die Kunstradabteilung, trainiert weiterhin montags in der Turnhalle.
Die aktiven Fußballer streben einen Tabellenplatz in der ersten Tabellenhälfte an. Die noch sehr junge Mannschaft soll sich kontinuierlich weiter entwickeln. Mit dem Trainerteam Samuel Schwenger und Stefan Häberle wird die Zusammenarbeit fortgeführt und somit ist auch Kontinuität auf der Trainerposition.
In unserer größten Abteilung, der Turnabteilung, können Mitglieder von 0 bis 80 Jahren trainieren., Turnen, Fitness-Volleyball, Fitness, für alle ist etwas dabei. Nach über 60 Jahren verabschieden wir Frau Hildegard Strecker als Trainerin der Frauen Ü50. Ihre Enkelin und Abteilungsleiterin Conny Deininger dankte ihr im Namen des Vereins für ihr außergewöhnliches Engagement und der herausragenden Leistung., die nur wenige geschafft haben und wahrscheinlich schaffen werden. Vielen lieben Dank. Für den Start nach den Sommerferien werden Übungsleiterinnen und Übungsleiter für die Abteilung Turnen gesucht. Wer Interesse daran hat oder sich sonst ehrenamtlich tätig werden möchte, meldet sich bitte über info@sv-tuengental.de.
Ab August startet Niklas Frey sein FSJ „Sport und Schule“ in Kooperation mit der Grundschule Sulzdorf. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr die Stelle wieder besetzen können und wünschen ihm ein großartiges Jahr.
Nun hoffen und wünschen wir uns alle, dass nach den Sommerferien das Training aller Abteilungen wieder aufgenommen werden kann. Sportlicher Auftakt wird das Sportwochenende am 10. und 11. September sein. Dort findet das traditionelle Sportwochenende des SV Tüngental e.V. statt. Den Auftakt machen die Alten Herren mit

einem Blitzturnier am Freitag, 10.09.21 ab 17.30 Uhr. Samstags finden im Jugendbereich Fußball verschiedene Blitzturniere statt. Beginnend mit den Bambinis und F- Jugend um 9:30 Uhr, ab 11.30 Uhr startet die E-Jugend und die D- Jugend beginnt um 13.30 Uhr. Abschließend findet ab 16.00 Uhr ein Neunmeterturnier statt. Der SV Tüngental e.V. lädt herzlich dazu ein.
Der Dank der Vorstände geht an alle ehrenamtlichen Helfer, an alle Sponsoren und alle, die den Sportverein unterstützen und lebendig halten.
Ein besonderer Dank ging an Angelika Herrmann, der Pächterin des Vereinsheim. Sie hatte im November 2020 ihr 20-jähriges Jubiläum, das, soweit es ging, mit ihr gefeiert wurde. Mittlerweile hat das Vereinsheim „Seestüble“ täglich, außer dienstags und samstags ohne Spielbetrieb, geöffnet. Sie bietet auch Mittagstisch und Essen to go an. Der Verein kann es sich nicht mehr ohne ihre Geli und Geli nicht mehr ohne ihr Seestüble vorstellen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar